Sonntag, 10. März 2019

Ergenisse vom Wochenende 9.3.2019

Zum Auftakt des Spielbetriebs nach der Karnevalspause meinten die Spielplangestalter es gut mit uns. Bei perfekten äußeren Bedingungen startete um 11.00 Uhr das erste von insgesamt 6 Heimspielen. Zahlreiche Zuschauer nutzten das schöne Wetter, um die Kinder und Jugendlichen beim Spielen anzufeuern. Besonders in der Mittagszeit war die Anlage gut gefüllt. Die Service-Kräfte im Häuschen hatten gut damit zu tun , die Gäste mit Speisen und Getränken zu versorgen. Vielen Dank an alle Helfer.

Unsere neue F4 schlug sich in ihrem ersten Spiel sehr tapfer. Gegen die überwiegend 1 Jahr älteren Plittersdorfer hieß es zur Pause und auch am Ende 0:2. Für´s erste Spiel sehr ordentlich.


Eine wesentlich torreichere Partie zeigten unsere F3 und die Gäste der Hertha. Es ging hin und her und auf beiden Seiten durfte gejubelt werden. Endstand 6:3 für die Hertha.


Bei unserer F1 musste man sich dann fragen, ob die Einführung von Herbst- und Frühjahrsrunde geklappt hat. Eigentlich sollten durch neue Zusammenstellung die Spiele ausgeglicherner werden. Davon war in dieser Partie aber gar nichts zu sehen. Die Gäste von Fortuna waren völlig unterlegen und gingen, auch in dieser Höhe verdient, mit 1:10 als Verlierer vom Platz.

Wer die letzten beiden Heimspiele unserer E2 gesehen hat, fühlte sich wahrscheinlich wie in dem Film mit dem Murmeltier. Die Mannschaft fing ganz gut an und ging durch eine Bogenlampe mit 1:0 in Führung. Im Anschluss setzte sich die spielerische Klasse der Gäste aus Friesdorf immer mehr durch. Und wieder mal war es Torhüter Sam zu verdanken, dass die Führung bis kurz vor Schluss hielt. Aber dann war auch er machtlos und die Friesdorfer konnten über den Ausgleich jubeln, der aber auch mehr als verdient war. Am Ende mal wieder ein glückliches Unentschieden unserer Jungs nach eigener Führung.


Unsere D hatte es in ihrem Heimspiel mit der SG Swisttal/Buschhoven zu tun. Es ging sehr gut los. Nach 5 Minuten Ecke von links auf Caspar. 1. Versuch mit dem Fuß an die Latte und im 2. Versuch den abprallenden Ball mit dem Kopf über die Linie. So hätte es gerne weiter gehen dürfen, aber trotz deutlicher Überlegenheit machte es sich unsere D immer wieder selber schwer. Zu kompliziert, zu viel Kleinklein und immer wieder in den Gegner. Es war nicht schön anzuschauen. In der Pause einige Umstellungen, Forderung von Kurzpassspiel. Und siehe da, der Gegner bekam immer größere Probleme. Es wurden Lücken gerissen und diese endlich auch genutzt. Das 2:0 gegen Mitte der Hälfte war dann wohl der Dosenöffner. Eine Hereingabe von Eliso verwandelte ein Verteidiger. Wäre er es nicht gewesen, stand hinter ihm noch Enis. Danach machte es richtig Spaß zuzuschauen. Die Offensive mit Elsio, Ayman, Enis und vor allem Sebastian wirbelte die Abwehr jetzt so richtig auseinander. Und hätte der gegnerische Torhüter nicht so manches mal super gehalten, wären noch mehr als die Tore 3 und 4 gefallen. Am Ende eine Leistung mit Licht und Schatten. Im nächsten Spiel gegen den MSV dürfte es so nicht reichen.

Den Abschluss des langen Heimspieltages boten dann unsere B-Junioren. Gegen den Tabellenvierten aus Pech zeigten unsere Mannschaft einmal wieder eine sehr couragierte Leistung. Mit dem 3:0-Sieg zog man nach Punkten mit Tabellenführer Friesdorf gleich, der aber schon 2 Spiele mehr ausgetragen hat. Kleine Bemerkung am Rande. Feldspieler Marko vertritt den verhinderten Torhüter und bleibt ohne Gegentor.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F4: FCG : SSV Plittersdorf  0 : 2
F3: FCG : Hertha Bonn  3 : 6
F2: spielfrei
F1: FCG : Fortuna Bonn  10 : 1
E2: FCG : BW Friesdorf  1 : 1
E1: SSV Plittersdorf : FCG  2 : 6
D: FCG : SG Swisttal/Buschhoven  4 : 0
C: RW Lessenich : FCG  nicht angetreten FCG
B: FCG : FC Pech  3 : 0

Impressionen aus Mehlem

Beim Training am Donnerstag konnten die Kicker einen wunderschönen Regenbogen über dem Trainingsgelände bewundern.

 

Sonntag, 24. Februar 2019

Letzter Spieltag vor der Karnevalspause - Ergebnisse vom 23.2.2018

Dieses Wochenende sogar nur 2 Spiele, da das Spiel unserer B in Flerzheim verlegt wurde.

Aufgrund des Karnevalszuges in Mehlem und einiger erkrankter Spieler trat unsere E2 mit einer Rumpftruppe in Beuel an. Zum Glück kamen zu den bisherigen Ausfällen nicht noch einige Verletzte hinzu, denn die Beueler fielen durch sehr ruppige Spielweise auf. So etwas nennt sich dann Fairplay-Modus. Durch ein sehenswertes Tor von Joseph konnten 3 Punkte eingefahren werden.

Auch unsere D trat sicher nicht mit der besten Aufstellung an. Krankheit, sonstige Abwesenheiten und eine Karnevalsparty wirbelten den Kader ordentlich durcheinander. Keine guten Vorzeichen für das Spiel beim Tabellenzweiten. Der Gegner war einfach schneller, sowohl auf den Beinen als auch besonders gedanklich. Und diese Handlungsschnelligkeit nutzte er gegen unsere Schlafmützen immer wieder. Zudem handelte der Gegner deutlich zielstrebiger als unsere Jungs. Während unsere Jungs, selbst in guter Position, den Ball gerne ins Tor tragen würden, suchten die Wormersdorfer immer zügig den Abschluss. Zur Halbzeit ein verdienstes 3:1 für Wormersdorf. In der zweiten Hälfte machten sich dann einige Wechsel und Umstellungen bemerkbar. Hinten sicherer und vorne immer wieder mit Gelegenheiten. Insgesamt bot die zweite Hälfte einen offenen Schlagabtausch mit einem Chancenplus bei unseren Jungs. Was die aber alles liegen lassen, geht auf keine Kuhhaut. So kassiert man gegen Ende der Spielzeit noch zwei Dinger und steht mit einem 1:5 da. Sieht aus wie eine Klatsche, war es aber, besonders in der zweiten Hälfte, nicht.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

E2: JSG Beuel : FCG  0 : 1
D: SV Wormersdorf : FCG  5 : 1

In der nächsten Woche ist dann Karnevalspause. Danach starten wir dann mit 9 Mannschaften durch. Zu den bisherigen Teams gesellt sich noch unsere neue F4. Ich wünsche allen eine fröhliche Zeit und hoffe auf möglichst viele Zuschauer am 9.3. auf unserer Anlage.

Weiterhin kleines Programm - Ergebnisse vom Wochenende 16.2.2019

Wieder standen 3 Heimspiele auf dem Programm. Alle anderen Mannschaften waren weiterhin spielfrei.

Wer das Spiel der E2 in der letzten Woche gesehen hatte, fühlte sich bei der Partie gegen Preußen wie in einer Wiederholungsschleife. Starker Auftakt mit Führung unserer Jungs. Danach viele Wechsel und komplett den Faden verloren. Der Gegner gleicht aus und ist dem Sieg am Ende näher als unsere Jungs. Die Aussage des Trainers von Preußen, dass sie das Spiel eigentlich hätten gewinnen müssen, beantwortete ein zuschauendes Familienmitglied: "Dann hätten die Godesberger aber einen anderen Torhüter spielen lassen müssen." Damit war natürlich unser Sam gemeint, der mal wieder gehalten hat, wie ein Weltmeister.

Die D-Junioren zeigten gegen Hertha eine durchschnittliche Leistung. Läuferisch und im Kurzpassspiel war der Gegner klar überlegen. Auch das 1:0 für unsere Jungs, störte die Herthaner nicht. Bis zur Pause hatten sie das Spiel zum 1:2 gedreht und kurz nach der Pause auf 1:3 erhöht. Mit einer starken Phase konnte Max durch schönen Schlenzer auf 2:3 verkürzen, aber direkt nach Wiederanpfiff waren er und Tim sich darin einig, den Ball total falsch zu berechnen, so dass ein Herthaner unbedrängt in Schussposition gelangte und humorlos zum 2:4 einschoss. Die Chancenverwertung war wieder einmal unterirdisch. Verdient verloren.

Unsere B zeigte gegen Oedekoven ein eher merkwürdiges Spiel. Von Anfang an drückend überlegen stand es nach 3 Minuten schon 2:0. Trotz ganz mieser Chancenverwertung wurde bis zur 30. Minute dann auf 5:0 erhöht. Vor der Pause kam Oedekoven mit einem der eher seltenen Angriff zum viel umjubelten 5:1, womit es auch in die Halbzeit ging. Die zweite Hälfte war dann eher grausam. Oedkoven rührte Beton an und Godesberg fiel nicht viel ein. Wer diese zweite Hälfte nicht gesehen hat, hat nichts verpasst. Halbzeitstand ist gleich Endergebnis.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

E2: FCG : Preußen Bonn  2 : 2
D: FCG : Hertha Bonn  2 : 4
B: FCG : BW Oedekoven  5 : 1

Start der Rückrunde, Ergenisse vom Wochenende 9.2.2019

Ganze 3 Mannschaften starteten bereits Anfang Februar in die Rückrunde. Da nur diese Mannschaften in 12er-Gruppen spielen, hieß es deutlich vor Karneval: Fußballschuhe an und rauf auf den Platz. Das Spiel der B fiel gleich einer anderen Verpflichtung des Gegners zum Opfer. Mit dem BC Ahrweiler konnte aber ein guter Partner für ein Testspiel gewonnen werden.

Den Auftakt machte unsere E2 gegen Lessenich Die Jungs legten los wie die Feuerwehr und lagen nach zum Teil schönen Toren scheinbar klar mit 3:0 in Front. Durch diverse wechsel und Schlampigkeiten kam der Gegner aber mehr und mehr auf und zeigte eine beachtliche Spielanlage. Lessenich nutzte die sich bietenden Möglichkeiten und glich zum 3:3 aus. Am Ende war der Gast dem Sieg sogar deutlich näher als unsere Jungs. Etwas glücklicher Punkt nach 3:0-Führung, seltsam.

Unsere D-Junioren hatten die Mannschaft aus Plittersdorf zu Gast. Das Hinspiel konnte mit 3:2 knapp gewonnen werden. Die erste Halbzeit gehört so ziemlich dem Schlechtesten, was unsere Jungs bislang gezeigt haben. Nicht präsent, kaum gewonnene Zweikämpfe und lauffaul. Ein Katastrophenabschlag leitete dann das 0:1 ein. Viel zu kurz genau dem Gegner in den Fuß. Der gegnerische Stürmer hat zwar noch zwei Abwehrspieler gegen sich, aber die waren es nur der Bezeichnung nach. 0:1. Trotz guter Chancen änderte sich bis zur Pause daran nichts. In der Pause wurde es dann mal etwas lauter und siehe da, der Weckruf wurde erhört. Viel mehr Tempo, bissiger in den Zweikämpfen und auch das Zusammenspiel besserte sich zusehends. Das 1:1 nach etwa 10 Minuten der zweiten Hälfte war dann so etwas wie der Dosenöffner. 3 weitere Tore sollten folgen und stellten einen letztlich verdienten Sieg nach gehörigen Anlaufschwierigkeiten sicher.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

E2: FCG : RW Lessenich  3 : 3
D: FCG : SSV Plittersdort  4 : 1
B: FCG : BC Ahrweiler  3 : 1   (Testspiel)

Sonntag, 2. Dezember 2018

Ergebnisse vom Wochenende 1.12.2018

Merkwürdiger Spielplan. Von 8 Mannschaften stand nur für 5 ein Spiel auf dem Plan. Das Spiel der B wurde dann auch nch kurzfristig abgesetzt, so dass es nur zu 4 Begegnungen mit FCG-Beteiligung kam.

Den Auftakt machte unsere F3, die einem so langsam etwas unheimlich werden kann. Ihr gelang das Kunststück mit 3:2 beim FC Pech zu geweinnen. Wenn man sich an das Hinspiel erinnert, das erst vor ein paar Wochen stattgefunden hat, muss man sich schon die Augen reiben. Nur aufgrund einer sensationellen Torhüter-Leistung ging das Spiel damals nur mit 0:7 verloren. Das nenne ich mal positive Entwicklung.

Unsere F2 wurde im Spiel gegen Hertha ihrer Favoritenrolle gerecht, hatte aber am Anfang einige Schwierigkeiten. So hätte man sich nicht beschweren können, wenn die Gäste in Führung gegangen wären. So wurde das eigene 1:0 zum Dosenöffner. 3:0 zur Halbzeit, 9:0 am Ende. Da war der Stolperstart dann vergessen.


Auf dem Bild fällt übrigens gerade das 1:0.

Unsere E2 musste bei der Fortuna feststellen wie eng Freud und Leid beim Fußball zusammen liegen können. Nach packendem, spannendem Spiel verlor man das Spiel in der letzten Minute durch einen Strafstoß, schade.

Das Ergebnis des Spiels unserer D in Röttgen hätte man eigentlich leicht vorhersagen können. Nur durch das Torverhältnis getrennt standen beide Teams auf Platz 5 und 6. Prunkstück der Röttgener sicher die Abwehr mit nur 9 Gegentoren. Da war der Ausfall von Eliso nicht unbedingt von Vorteil. Im Spiel nach vorne taten sich beide Mannschaften sehr schwer. Es war ein intensives, kämpferisches Spiel, bei dem der Einsatz beider Mannschaften nur zu loben ist. Man schenkte sich nichts. Etwas überraschend ging unsere D nach einer Ecke in Führung. Ausgerechnet unser kleinster Spieler Sebastian macht mit der Backe das 1:0. Nennt man das dann auch Kopfball? Nach der Pause Kopie durch Röttgen: Ecke von rechts, Kopfball 1:1. Den Schwung nutzten die Gastgeber und brachten unsere Jungs in einige Verlegenheit. Der Lohn war das 2:1. Jetzt hieß es wieder aktiver zu werden, wollte man noch etwas Zählbares mitnehmen. Und auf Maxi und seine Freistöße ist Verlass. Nach Foul an Enis haut Maxi den Ball an der Mauer vorbei ins Netz. Danach waren dann unsere Jungs wieder am Drücker, ließen durch Enis und Sebastian aber wieder einmal beste Gelegenheiten ungenutzt. Am Ende ein gerechtes 2:2 zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften. Wobei sich keiner hätte beschweren können, wenn es knapp für die jeweils andere Mannschaft ausgegangen wäre. Zum Abschluss kommt nun der Tabellenführer nach Mehlem. Man darf gespannt sein.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F3: FC Pech : FCG  2 : 3
F2: FCG : Hertha Bonn  9 : 0
E2: Fortuna Bonn : FCG  4 : 3
D: RW Röttgen : FCG  2 : 2


D-Jugend verabschiedet sich mit gutem Spiel aus dem Pokalwettbewerb

Am Mittwoch stand das Pokalspiel unseres letzten Vertreters an. Mit der eine Klasse höher spielenden Mannschaft aus Buschdorf stand man schon vor einer gewaltigen Aufgabe. Nach den ersten Minuten konnte einem auch ein wenig bange werden. 0:2 hieß es nach wenigen Minuten, denn die Mannschaft wirkte nicht recht sortiert. Zudem hatte man Probleme mit der sehr körperbetonten Zweikampfführung des Gegners. Wenn der Ball kam, ging es immer erst in den Mann und dann an den Ball. Im Fernsehen nennt man das wohl internationale Härte. Was soll´s. Nach dem 0:2 fingen unsere Jungs an, Fußball zu spielen und brachten den Gegner immer wieder in Verlegenheit. Nach Balleroberung von Kajon und geschicktem Zuspiel zimmerte Ayman den Ball zum 1:2 ins Gehäuse. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und man war gewillt, weiter Gas zu geben. Durch eine mehr als unglückliche Torhüter-Aktion fiel aber schnell das 1:3. Was man dann aber feststellen konnte, war, dass diese Mannschaft eine Entwicklung durchlaufen hat. Keine hängenden Köpfe sondern hochgerollte Ärmel könnte man sagen. Ergebnis war das 2:3, wieder durch Ayman. Fast schon tragisch, dass dann wieder der eigene Torhüter beim 2:4 mithilft. Schade. Mit einem konzentrierteren Start wäre hier wohl etwas zu holen gewesen. So unterliegt man dem Sondergruppen-Teilnehmer erwartungsgemäß. Das eigene Spiel zeigte aber deutlich mehr Licht als Schatten, so dass man erhobenen Hauptes vom Platz gehen konnte.