Sonntag, 9. September 2018

Erster Spieltag der Saison 2018/19: Ergebnisse vom Wochenende 8.9.2018

Von unseren 8 Jugendmannschaften waren an diesem Wochenende nur 6 im Einsatz. Das Spiel der E2 musste verschoben werden, da Preußen Bonn einen neuen Platz bekommt und der Ausweichplatz zur Zeit für Pützchens Markt genutzt wird. Unsere F2 hatte keinen Gegner, weil es ISC Al Hilal noch vor der ersten Begegnung geschafft hat, seine Mannschaft zurück zu ziehen. Wer meint das das so nicht sein dürfte, hat sicher recht, aber wer meint das sei ein Einzelfall, der täuscht. Laut Aussage des Kreisjugendausschuss sind 13 gemeldete Mannschaften vor dem ersten Spieltag zurück gezogen worden. Kein Wunder, dass die Spielpläne manchmal so chaotisch aussehen.

Unsere Heimspiele hätten sich kein besseres Wetter wünschen können. Trocken, ideale Temperaturen für Spieler und Zuschauer. Überall war die Freude zu spüren, dass es wieder los geht. Unsere F1 und der SV Wachtberg boten sich ein packendes Spiel, bei dem die zahlreichen Zuschauer ordentlich mitgingen. Bei unserer F3 gegen Impekoven war deutlich zu merken, dass auf unserer Seite nur absolute Neulinge auf dem Platz standen. Erstaunlich, dass der Impekovener Trainer nach dem Schiedsrichter fragte. Da hat wohl einer die Belehrung zur Fairplay-Liga verpasst. E1 und C gewannen ihre Heimspiele knapp, während unsere B die schwierige Hürde in Oedekoven nahm.

Nach dem Pokalspiel und dem Freundschaftsspiel gegen Fortuna, in denen unsere D sehr ansprechende Leistungen gezeigt hatte, musste sie beim ersten Spiel bei Hertha Bonn kräftig Lehrgeld zahlen. Mit zum Teil haarsträubenden Fehlern lud man den Gegner immer wieder ein, ein Tor zu erzielen. Der Gegner wollte mehr, spielte einfachen, schnörkellosen Fußball und war die deutlich bessere Mannschaft. Am Ende ein leider 100%ig verdientes 1:7, was unseren Jungs hoffentlich aufzeigt, dass es so nicht geht. Ich hoffe auf eine ganz andere Einstellung nächste Woche bei der Heimpremiere.

Die Ergebnisse im einzelnen:

F3: FCG : Germania Imekoven  0 : 11
F2: FCG  spielfrei
F1: FCG : SV Wachtberg  5 : 2
E2: Preußen Bonn : FCG  verlegt
E1: FCG : SSV Plittersdorf  3 : 2
D: Hertha Bonn : FCG  7 : 1
C: FCG : RW Lessenich  4 : 3
B: BW Oedekoven : FCG  0 : 2

Vorrunde zum Kreispokal der Jugend

Bevor in der nächsten Woche der Spielbetrieb in den Staffeln des Kreises beginnt, stehen die Vorrundenspiele zum Kreispokal der Junioren an. Am Kreispokal nimmt pro Verein jeweils eine Mannschaften der Altersklassen E bis A teil. Heißt für uns in dieser Saison 4 Starter: E, D, C und B. Und alle mussten bereits in der Vorrunde an.

Den leichtesten Weg in die Hauptrunde hatte unsere C, denn der Gegner vom 1.FC Hardtberg trat aus Personalnot nicht an, also kampflos weiter. 
Unsere neu formierte D aus den Jahrgängen 2006 und 2007 zeigte beim SW Merzbach eine souveräne Leistung. Und hätten unsere Jungs mal eine halbwegs akzeptable Chancenverwertung, wäre das Ergebnis deutlich höher als 3:1 ausgefallen.
Wie Toreschießen funktioniert demonstrierte dann die B in Odendorf. Das 14:0 ließ keine Diskussion am Sieger aufkommen.
Als letzter Vertreter stieg dann unsere E in den Ring. Mit dem Bonner SC hatten unsere Jungs nicht gerade Losglück. Wie gewohnt gingen unsere Jungs mit viel Leidenschaft zu Werk, was den Favoriten in der Anfangsphase sichtlich beeindruckte. In dieser Zeit gelang auch der vielumubelte 1:0-Führungstreffer unserer Jungs. Mit zunehmender Spielzeit setzte sich die spielerische Überlegenheit des BSC immer mehr durch. Kleinste Fehler wurden eiskalt genutzt, so dass es schnell statt 1:0 1:4 stand. Kurze Hoffnung keimte auf als unsere Jungs das 2:4 erzielten. Der Bonner SC zeigte sich aber nicht beeindruckt und antwortete praktisch postwendend mit dem 5:2. Jetzt ließen unsere Jungs die Köpfe hängen, was der BSC mit reichlich Toren quittierte. Am Ende ein klares 11:2 für den Favoriten. Schade, aber vielleicht nimmt man das als Ansporn für die Meisterschaft mit.

Saison 2018/19 vor dem Start

Die Sommerferien sind beendet und unsere Junioren haben den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Zum Start der neuen Saison sind 8 Juniorenmannschaften gemeldet: 2 jüngere F, 1 ältere F, 1 jüngere E, 1 ältere E, 1 D, 1 C und 1 B, die in der Sondergruppe antritt. Aufgrund einiger unerfreulicher Ereignisse konnten wir für diese Spielzeit keine konkurrenzfähige A stellen. Das schmerzt besonders, da wir in der abgelaufenen Saison mit der A den Staffelsieg und den Einzug ins Pokalfinale schaffen konnten.

Die einzige wesentliche Neuerung im Jugend-Spielbetrieb ist die Einführung von Herbst- und Frühjahrsrunden bei den F-Junioren. Dafür werden jeweils 6er-Gruppen gebildet, die bis zur Winterpause mit Hin- und Rückrunde spielen. In der Winterpause wird dann neu sortiert. Die Mannschaften bilden dann je nach Erfolg (obwohl ja offiziell ohne Ergebnis gespielt wird) neue Gruppen, in denen bis zur Sommerpause gespielt wird. Das soll in der Frühjahrsrunde für ausgeglicherene Spiele sorgen, so dass starke Mannschaften mehr gefordert werden und schwächere Mannschaften motiviert werden. Hört sich in der Theorie gut an, ich bin gespannt, wie es funktioniert.

Wir wünschen allen Mannschaften, Trainern, Betreuern und Eltern viel Spaß in der Saison 2018/19.

Sonntag, 13. Mai 2018

Spiele vom Wochenende 12.5.2018

Reduzierter Spieltag. Von 9 Mannschaften sollten 7 im Einsatz sein, da beide E-Junioren aufgrund von Lücken in ihren Staffeln spielfrei waren. Unsere A fuhr umsonst zum Auswärtsspiel nach Boluspor. Nach ewigem Warten durften sie die Heimreise antreten, da der Gastgeber nicht zur Partie antrat. Das kann man sicher auch eleganter lösen. Die Bilanz der restlichen Spiele liest sich mit einem Sieg und einem Unentschieden bei 4 Niederlagen nicht überragend, aber was soll´s.

Die F2 zeigte im Heimspiel eine engagierte Partie und hätte gegen körperlich überlegene Gegner wohl auch einen Punkt verdient. Nach einem 1:3 zu Halbzeit konnten unsere Jungs in der zweiten Hälfte innerhalb von zwei Minuten ausgleichen. Danach ging es hin und her mit Chancen hüben wie drüben. Mit dem letzten Angriff des Spieles kam Pech dann zum Siegtreffer. Torhüter Nico konnte einen Schuss zwar klasse parieren, den Abpraller drückte ein Pecher dann aber mit dem Oberschenkel ins Netz. Schade.
Im einzigen weiteren Heimspiel trat die C zu ihrem letzten Saisonspiel an. Zu Gast war der Tabellenzweite aus Lessenich. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Lessenich zeigte die bessere Spielanlage, während unsere Jungs immer wieder durch Einzelaktionen glänzen konnten. Lessenich ging zweimal in Führung, aber unsere Jungs konnten noch vor der Pause jeweils ausgleichen. In der zweiten Hälfte machten sich bei unseren Jungs dann konditionelle Probleme bemerkbar. Kurz vor Schluss dann ein langer Ball über der rechte Seite. Unser Verteidiger kommt nicht mit. Der Stürmer legt den Ball am wieder einmal starken Torhüter Manuel vorbei ins lange Eck. Der Rettungsversuch eines anderen Verteidigers kommt zu spät, 3:2. Den Schlusspunkt setzt Keeper Manuel mit einer Wahnsinnsparade, die einen weiteren Treffer verhindert.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

A: Boluspor : FCG  Nichtantritt Boluspor
B: SSV Bornheim : FCG  0 : 5
C: FCG : RW Lessenich  2 : 3
D: Boluspor : FCG  2 : 5
F1: ISC Al Hilal : FCG  3 : 3
F2: FCG : FC Pech  3 : 4
F3: FC Pech : FCG  5 : 2

A-Junioren ziehen ins Finale des Kreispokals ein

Was für ein Spiel! Im Halbfinale des Kreispokals desr A-Junioren waren unsere Jungs als unterklassigster Verein vertreten. Neben einem Verbands- und zwei Bezirksligisten kam unserem Team als Normalgruppenteilnehmer die Rolle des Underdogs zu. Was die zahlreichen Zuschauer auf unserer neuen Anlage dann aber geboten bekamen, ließ auf jeden Fall keinen Klassenunterschied erkennen. In den ersten 10 Minuten mussten sich unsere durch Verletzungen und Krankheit etwas geschwächten A-Junioren in der Hintermannschaft etwas sortieren. Der Gast aus Sechtem machte ordentlich Druck und unsere Jungs konnten erst einmal nur hinten raushauen, sonst gar nicht ihre Art. Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten übernahmen unsere Jungs aber mehr und mehr das Zepter. Im Mittelfeld ergab sich ein Übergewicht für unsere Jungs. Zu Torchancen kam es aber kaum, denn beide Abwehrreihen agierten sehr aufmerksam und konsequent. Die beste Gelegenheit ergab sich durch einen Fernschuss, den der Sechtemer Keeper aber klasse aus dem unteren Toreck fischte.
Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag. Nach 25 Sekunden zappelte der Ball im Sechtemer Netz. Dannyking hatte sich ein herz gefasst und aus gut 20 Metern mit einem trockenen Schuss den gegnerischen Keeper bezwungen. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wusste: es sollte der einzige Treffer der Partie bleiben. Im Anschluss bot sich eine packende Partie. Es ging rauf und runter, und das in einem Tempo, Wahnsinn. Chancen auf beiden Seiten, wobei Sechtem zweimal knapp verpasste und unsere Jungs nur den Innenpfosten trafen. Nach vier Minuten Spielzeit dann der erlösende Schlusspfiff und der verdiente Finaleinzug für unsere Jungs. Hut ab für diese Leistung und herzlichen Glückwunsch.
Ein paar Worte zum Schiedsrichter. Eine derart souveräne Leistung habe ich lange nicht gesehen. Von der ersten bis zur letzten Minute eine klare Linie und immer, wenn man Sorgen hatte, es könne hektisch werden, war er mit klaren Ansagen Herr der Lage. Vielen Dank für diese Leistung.

Das Pokalfinale findet übrigens am 10.6. in Oberkassel statt.

Bilder zu diesem einmaligen Ereignis finden sich hier:

https://photos.google.com/share/AF1QipN4TTqq3XuPznTchVjhtWXku7WR31Ao8VGdr3h3P8ewlNv4pe-54XCWXuyRUuMAQg?key=LU1VM291cjJ5WmtBbDF5NFJ6UnllSVVaaHhBa213

Sonntag, 29. April 2018

Ergebniss vom Wochenende 28.4.2018

Von den Ergebnissen ein eher maues Wochenende für unsere Jugend. Wer aber am Samstag zu Gast auf unserer Anlage war, konnte ein brummendes Vereinsleben bewundern. Viele Besucher, die von zahlreichen helfenden Händen bewirtet und gut versorgt wurden. zudem boten die Junioren mit spannenden Partien gute Unterhaltung. So soll es sein.
Auswärtsspiele waren für die "Großen" angesagt. Während die B mit 6:0 in Beuel gewann und ihre gute Form bestätigte, musste unsere A die 3 Punkte in Merzbach lassen. Es bleibt spannend an der Tabellenspitze. Unsere D spielte torlos in Muffendorf.

In den Heimspielen traten zu Beginn unsere 2011er F3 an. Gegen den Gast aus Beuel zeigte man ein gutes Spiel, musste aber anerkennen, dass der körperliche Unterschied zu den 2010ern den Asuschlag gab. Das 2:5 ist daher kein schlechtes Ergebnis. Unsere F2 tat sich schwer mit den Gästen aus Plittersdorf. Mit etwas Glück konnte am Ende mit 3:2 gewonnen werden. Sehr torreich verlief die Partie unserer F1, die am Ende mit 6:4 die Oberhand behielt. Wer erinnert sich nicht an das Derby in der Bundesliga, in dem Borussia Dortmund nach 4:0-Führung am Ende mit 4:4 gegen Schalke "verloren" hat. Das geht auch in etwas kleiner. Unsere E2 sah nach 3:0-Führung gegen die Nachbarn aus Niederbachem wie der sichere Sieger aus, doch der Gegner steckte nie auf und kam tatsächlich zum 3:3. Die Gefühlslage auf beiden Seiten konnte trotz Unentschieden nicht verschiedener sein.




Dass ein Trainer nach einem 0:7 nicht wirklich unzufrieden ist, kommt auch eher selten vor. Gegen die Mannschaft der Fortuna zeigte unsere E1 von Anfang bis Ende eine engagierte Leistung und konnte den Gegner auch das ein oder andere mal vor Probleme stellen, aber mit den Abschlüssen klappt das momantan nicht so und zum anderen verteidigen die Fortunen auch sehr geschickt und konsequent. Was sie spielerisch drauf haben, konnten sie selten zeigen, denn unsere Jungs hieten gut dagegen. Richtig heraus gespielt war eigentlich nur ein Tor, aber die anderen, auch wenn sie eher mit unserer Hilfe reingewurstelt wurden, zählen halt auch. Ich mache das jetzt seit zwei Jahrzehnten,aber ich kann mich nicht erinnern auf Kreisebene eine derart starke E-Jugend wie diese Fortunen gesehen zu haben. Das muss man anerkennen und kann auch als Ansporn dienen. Dass dabei dann auch noch ein fairer Umgang herrscht, den ich sonst so manches mal vermisse, sei zusätzlich angemerkt. Wir sehen uns beim Torfieber und so wie ich unser Glück kenne, kommen wir in eine Gruppe.

Nach 4 Siegen in Folge ging unsere C mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die Partie gegen Hertha.  Problem war zum einen, dass diese Herthaner mit 51 Punkten aus 17 Spielen verlustpunktfrei sind und man selbst personell auf dem letzten Loch pfiff. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten und wer weiß, was passiert wäre, wenn Benedikt die Riesenchance in der ersten Hälfte genutzt hätte? So kam der Gast nach halbherziger Abwehr zur 1:0-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte versuchten unsere Jungs alles, es machte sich aber zunehmend der Kräfteverschleis bemerkbar. So kam Hertha noch zu einigen Chancen, die aber verdaddelt oder von Manuel vereitelt wurden. Vorne blitzte auch immer mal wieder Gefahr auf, aber es blieb beim letztendlich verdienten 1:0 für Hertha. Gut gespielt und Lob gb es nicht nurvom eigenen sondern auch vom gegnerischen Trainer.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F3: FCG : JSG Beuel  2 : 5
F2: FCG: SSV Plittersdorf  3 : 2
F1: FCG : FC BW Friesdorf  6 : 4
E2: FCG : SV Niederbachm  3 : 3 
E1: FCG : Fortuna Bonn  0 : 7
D: SC Mufendorf : FCG  0 : 0
C: FCG : Hertha Bonn  0 : 1
B: JSG Beuel ; FCG  0 : 6
A: SW Merzbach : FCG  3 : 0

Wir danken Markus Nowak mit seinem Unternehmen Home Instead

Was wäre der Jugendfußball ohne Unterstützer oder neudeutsch Sponsoren. Von den Mitgliedsbeiträgen allein sind die Ausgaben für den Spielbetrieb nicht zu leisten. Und mal ganz ehrlich, unsere Jungs freuen sich auch, wenn sie nicht die 20 Jahre alten Trikots aus dem Vereinsfundus auftragen müssen.


An dieser Stelle möchte sich die Jugendabteilung bei Markus Nowak und seinem Unternehmen Home Instead für die Spende von jetzt 3 Trikotsätzen für unsere Junioren bedanken. Unsere E1- und C-Junioren haben sich sehr gefreut und sagen, auch mit engagiertem Einsatz auf dem Platz, vielen Dank.