Sonntag, 9. September 2018

Erster Spieltag der Saison 2018/19: Ergebnisse vom Wochenende 8.9.2018

Von unseren 8 Jugendmannschaften waren an diesem Wochenende nur 6 im Einsatz. Das Spiel der E2 musste verschoben werden, da Preußen Bonn einen neuen Platz bekommt und der Ausweichplatz zur Zeit für Pützchens Markt genutzt wird. Unsere F2 hatte keinen Gegner, weil es ISC Al Hilal noch vor der ersten Begegnung geschafft hat, seine Mannschaft zurück zu ziehen. Wer meint das das so nicht sein dürfte, hat sicher recht, aber wer meint das sei ein Einzelfall, der täuscht. Laut Aussage des Kreisjugendausschuss sind 13 gemeldete Mannschaften vor dem ersten Spieltag zurück gezogen worden. Kein Wunder, dass die Spielpläne manchmal so chaotisch aussehen.

Unsere Heimspiele hätten sich kein besseres Wetter wünschen können. Trocken, ideale Temperaturen für Spieler und Zuschauer. Überall war die Freude zu spüren, dass es wieder los geht. Unsere F1 und der SV Wachtberg boten sich ein packendes Spiel, bei dem die zahlreichen Zuschauer ordentlich mitgingen. Bei unserer F3 gegen Impekoven war deutlich zu merken, dass auf unserer Seite nur absolute Neulinge auf dem Platz standen. Erstaunlich, dass der Impekovener Trainer nach dem Schiedsrichter fragte. Da hat wohl einer die Belehrung zur Fairplay-Liga verpasst. E1 und C gewannen ihre Heimspiele knapp, während unsere B die schwierige Hürde in Oedekoven nahm.

Nach dem Pokalspiel und dem Freundschaftsspiel gegen Fortuna, in denen unsere D sehr ansprechende Leistungen gezeigt hatte, musste sie beim ersten Spiel bei Hertha Bonn kräftig Lehrgeld zahlen. Mit zum Teil haarsträubenden Fehlern lud man den Gegner immer wieder ein, ein Tor zu erzielen. Der Gegner wollte mehr, spielte einfachen, schnörkellosen Fußball und war die deutlich bessere Mannschaft. Am Ende ein leider 100%ig verdientes 1:7, was unseren Jungs hoffentlich aufzeigt, dass es so nicht geht. Ich hoffe auf eine ganz andere Einstellung nächste Woche bei der Heimpremiere.

Die Ergebnisse im einzelnen:

F3: FCG : Germania Imekoven  0 : 11
F2: FCG  spielfrei
F1: FCG : SV Wachtberg  5 : 2
E2: Preußen Bonn : FCG  verlegt
E1: FCG : SSV Plittersdorf  3 : 2
D: Hertha Bonn : FCG  7 : 1
C: FCG : RW Lessenich  4 : 3
B: BW Oedekoven : FCG  0 : 2

Vorrunde zum Kreispokal der Jugend

Bevor in der nächsten Woche der Spielbetrieb in den Staffeln des Kreises beginnt, stehen die Vorrundenspiele zum Kreispokal der Junioren an. Am Kreispokal nimmt pro Verein jeweils eine Mannschaften der Altersklassen E bis A teil. Heißt für uns in dieser Saison 4 Starter: E, D, C und B. Und alle mussten bereits in der Vorrunde an.

Den leichtesten Weg in die Hauptrunde hatte unsere C, denn der Gegner vom 1.FC Hardtberg trat aus Personalnot nicht an, also kampflos weiter. 
Unsere neu formierte D aus den Jahrgängen 2006 und 2007 zeigte beim SW Merzbach eine souveräne Leistung. Und hätten unsere Jungs mal eine halbwegs akzeptable Chancenverwertung, wäre das Ergebnis deutlich höher als 3:1 ausgefallen.
Wie Toreschießen funktioniert demonstrierte dann die B in Odendorf. Das 14:0 ließ keine Diskussion am Sieger aufkommen.
Als letzter Vertreter stieg dann unsere E in den Ring. Mit dem Bonner SC hatten unsere Jungs nicht gerade Losglück. Wie gewohnt gingen unsere Jungs mit viel Leidenschaft zu Werk, was den Favoriten in der Anfangsphase sichtlich beeindruckte. In dieser Zeit gelang auch der vielumubelte 1:0-Führungstreffer unserer Jungs. Mit zunehmender Spielzeit setzte sich die spielerische Überlegenheit des BSC immer mehr durch. Kleinste Fehler wurden eiskalt genutzt, so dass es schnell statt 1:0 1:4 stand. Kurze Hoffnung keimte auf als unsere Jungs das 2:4 erzielten. Der Bonner SC zeigte sich aber nicht beeindruckt und antwortete praktisch postwendend mit dem 5:2. Jetzt ließen unsere Jungs die Köpfe hängen, was der BSC mit reichlich Toren quittierte. Am Ende ein klares 11:2 für den Favoriten. Schade, aber vielleicht nimmt man das als Ansporn für die Meisterschaft mit.

Saison 2018/19 vor dem Start

Die Sommerferien sind beendet und unsere Junioren haben den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Zum Start der neuen Saison sind 8 Juniorenmannschaften gemeldet: 2 jüngere F, 1 ältere F, 1 jüngere E, 1 ältere E, 1 D, 1 C und 1 B, die in der Sondergruppe antritt. Aufgrund einiger unerfreulicher Ereignisse konnten wir für diese Spielzeit keine konkurrenzfähige A stellen. Das schmerzt besonders, da wir in der abgelaufenen Saison mit der A den Staffelsieg und den Einzug ins Pokalfinale schaffen konnten.

Die einzige wesentliche Neuerung im Jugend-Spielbetrieb ist die Einführung von Herbst- und Frühjahrsrunden bei den F-Junioren. Dafür werden jeweils 6er-Gruppen gebildet, die bis zur Winterpause mit Hin- und Rückrunde spielen. In der Winterpause wird dann neu sortiert. Die Mannschaften bilden dann je nach Erfolg (obwohl ja offiziell ohne Ergebnis gespielt wird) neue Gruppen, in denen bis zur Sommerpause gespielt wird. Das soll in der Frühjahrsrunde für ausgeglicherene Spiele sorgen, so dass starke Mannschaften mehr gefordert werden und schwächere Mannschaften motiviert werden. Hört sich in der Theorie gut an, ich bin gespannt, wie es funktioniert.

Wir wünschen allen Mannschaften, Trainern, Betreuern und Eltern viel Spaß in der Saison 2018/19.

Sonntag, 13. Mai 2018

Spiele vom Wochenende 12.5.2018

Reduzierter Spieltag. Von 9 Mannschaften sollten 7 im Einsatz sein, da beide E-Junioren aufgrund von Lücken in ihren Staffeln spielfrei waren. Unsere A fuhr umsonst zum Auswärtsspiel nach Boluspor. Nach ewigem Warten durften sie die Heimreise antreten, da der Gastgeber nicht zur Partie antrat. Das kann man sicher auch eleganter lösen. Die Bilanz der restlichen Spiele liest sich mit einem Sieg und einem Unentschieden bei 4 Niederlagen nicht überragend, aber was soll´s.

Die F2 zeigte im Heimspiel eine engagierte Partie und hätte gegen körperlich überlegene Gegner wohl auch einen Punkt verdient. Nach einem 1:3 zu Halbzeit konnten unsere Jungs in der zweiten Hälfte innerhalb von zwei Minuten ausgleichen. Danach ging es hin und her mit Chancen hüben wie drüben. Mit dem letzten Angriff des Spieles kam Pech dann zum Siegtreffer. Torhüter Nico konnte einen Schuss zwar klasse parieren, den Abpraller drückte ein Pecher dann aber mit dem Oberschenkel ins Netz. Schade.
Im einzigen weiteren Heimspiel trat die C zu ihrem letzten Saisonspiel an. Zu Gast war der Tabellenzweite aus Lessenich. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Lessenich zeigte die bessere Spielanlage, während unsere Jungs immer wieder durch Einzelaktionen glänzen konnten. Lessenich ging zweimal in Führung, aber unsere Jungs konnten noch vor der Pause jeweils ausgleichen. In der zweiten Hälfte machten sich bei unseren Jungs dann konditionelle Probleme bemerkbar. Kurz vor Schluss dann ein langer Ball über der rechte Seite. Unser Verteidiger kommt nicht mit. Der Stürmer legt den Ball am wieder einmal starken Torhüter Manuel vorbei ins lange Eck. Der Rettungsversuch eines anderen Verteidigers kommt zu spät, 3:2. Den Schlusspunkt setzt Keeper Manuel mit einer Wahnsinnsparade, die einen weiteren Treffer verhindert.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

A: Boluspor : FCG  Nichtantritt Boluspor
B: SSV Bornheim : FCG  0 : 5
C: FCG : RW Lessenich  2 : 3
D: Boluspor : FCG  2 : 5
F1: ISC Al Hilal : FCG  3 : 3
F2: FCG : FC Pech  3 : 4
F3: FC Pech : FCG  5 : 2

A-Junioren ziehen ins Finale des Kreispokals ein

Was für ein Spiel! Im Halbfinale des Kreispokals desr A-Junioren waren unsere Jungs als unterklassigster Verein vertreten. Neben einem Verbands- und zwei Bezirksligisten kam unserem Team als Normalgruppenteilnehmer die Rolle des Underdogs zu. Was die zahlreichen Zuschauer auf unserer neuen Anlage dann aber geboten bekamen, ließ auf jeden Fall keinen Klassenunterschied erkennen. In den ersten 10 Minuten mussten sich unsere durch Verletzungen und Krankheit etwas geschwächten A-Junioren in der Hintermannschaft etwas sortieren. Der Gast aus Sechtem machte ordentlich Druck und unsere Jungs konnten erst einmal nur hinten raushauen, sonst gar nicht ihre Art. Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten übernahmen unsere Jungs aber mehr und mehr das Zepter. Im Mittelfeld ergab sich ein Übergewicht für unsere Jungs. Zu Torchancen kam es aber kaum, denn beide Abwehrreihen agierten sehr aufmerksam und konsequent. Die beste Gelegenheit ergab sich durch einen Fernschuss, den der Sechtemer Keeper aber klasse aus dem unteren Toreck fischte.
Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag. Nach 25 Sekunden zappelte der Ball im Sechtemer Netz. Dannyking hatte sich ein herz gefasst und aus gut 20 Metern mit einem trockenen Schuss den gegnerischen Keeper bezwungen. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wusste: es sollte der einzige Treffer der Partie bleiben. Im Anschluss bot sich eine packende Partie. Es ging rauf und runter, und das in einem Tempo, Wahnsinn. Chancen auf beiden Seiten, wobei Sechtem zweimal knapp verpasste und unsere Jungs nur den Innenpfosten trafen. Nach vier Minuten Spielzeit dann der erlösende Schlusspfiff und der verdiente Finaleinzug für unsere Jungs. Hut ab für diese Leistung und herzlichen Glückwunsch.
Ein paar Worte zum Schiedsrichter. Eine derart souveräne Leistung habe ich lange nicht gesehen. Von der ersten bis zur letzten Minute eine klare Linie und immer, wenn man Sorgen hatte, es könne hektisch werden, war er mit klaren Ansagen Herr der Lage. Vielen Dank für diese Leistung.

Das Pokalfinale findet übrigens am 10.6. in Oberkassel statt.

Bilder zu diesem einmaligen Ereignis finden sich hier:

https://photos.google.com/share/AF1QipN4TTqq3XuPznTchVjhtWXku7WR31Ao8VGdr3h3P8ewlNv4pe-54XCWXuyRUuMAQg?key=LU1VM291cjJ5WmtBbDF5NFJ6UnllSVVaaHhBa213

Sonntag, 29. April 2018

Ergebniss vom Wochenende 28.4.2018

Von den Ergebnissen ein eher maues Wochenende für unsere Jugend. Wer aber am Samstag zu Gast auf unserer Anlage war, konnte ein brummendes Vereinsleben bewundern. Viele Besucher, die von zahlreichen helfenden Händen bewirtet und gut versorgt wurden. zudem boten die Junioren mit spannenden Partien gute Unterhaltung. So soll es sein.
Auswärtsspiele waren für die "Großen" angesagt. Während die B mit 6:0 in Beuel gewann und ihre gute Form bestätigte, musste unsere A die 3 Punkte in Merzbach lassen. Es bleibt spannend an der Tabellenspitze. Unsere D spielte torlos in Muffendorf.

In den Heimspielen traten zu Beginn unsere 2011er F3 an. Gegen den Gast aus Beuel zeigte man ein gutes Spiel, musste aber anerkennen, dass der körperliche Unterschied zu den 2010ern den Asuschlag gab. Das 2:5 ist daher kein schlechtes Ergebnis. Unsere F2 tat sich schwer mit den Gästen aus Plittersdorf. Mit etwas Glück konnte am Ende mit 3:2 gewonnen werden. Sehr torreich verlief die Partie unserer F1, die am Ende mit 6:4 die Oberhand behielt. Wer erinnert sich nicht an das Derby in der Bundesliga, in dem Borussia Dortmund nach 4:0-Führung am Ende mit 4:4 gegen Schalke "verloren" hat. Das geht auch in etwas kleiner. Unsere E2 sah nach 3:0-Führung gegen die Nachbarn aus Niederbachem wie der sichere Sieger aus, doch der Gegner steckte nie auf und kam tatsächlich zum 3:3. Die Gefühlslage auf beiden Seiten konnte trotz Unentschieden nicht verschiedener sein.




Dass ein Trainer nach einem 0:7 nicht wirklich unzufrieden ist, kommt auch eher selten vor. Gegen die Mannschaft der Fortuna zeigte unsere E1 von Anfang bis Ende eine engagierte Leistung und konnte den Gegner auch das ein oder andere mal vor Probleme stellen, aber mit den Abschlüssen klappt das momantan nicht so und zum anderen verteidigen die Fortunen auch sehr geschickt und konsequent. Was sie spielerisch drauf haben, konnten sie selten zeigen, denn unsere Jungs hieten gut dagegen. Richtig heraus gespielt war eigentlich nur ein Tor, aber die anderen, auch wenn sie eher mit unserer Hilfe reingewurstelt wurden, zählen halt auch. Ich mache das jetzt seit zwei Jahrzehnten,aber ich kann mich nicht erinnern auf Kreisebene eine derart starke E-Jugend wie diese Fortunen gesehen zu haben. Das muss man anerkennen und kann auch als Ansporn dienen. Dass dabei dann auch noch ein fairer Umgang herrscht, den ich sonst so manches mal vermisse, sei zusätzlich angemerkt. Wir sehen uns beim Torfieber und so wie ich unser Glück kenne, kommen wir in eine Gruppe.

Nach 4 Siegen in Folge ging unsere C mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die Partie gegen Hertha.  Problem war zum einen, dass diese Herthaner mit 51 Punkten aus 17 Spielen verlustpunktfrei sind und man selbst personell auf dem letzten Loch pfiff. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten und wer weiß, was passiert wäre, wenn Benedikt die Riesenchance in der ersten Hälfte genutzt hätte? So kam der Gast nach halbherziger Abwehr zur 1:0-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte versuchten unsere Jungs alles, es machte sich aber zunehmend der Kräfteverschleis bemerkbar. So kam Hertha noch zu einigen Chancen, die aber verdaddelt oder von Manuel vereitelt wurden. Vorne blitzte auch immer mal wieder Gefahr auf, aber es blieb beim letztendlich verdienten 1:0 für Hertha. Gut gespielt und Lob gb es nicht nurvom eigenen sondern auch vom gegnerischen Trainer.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F3: FCG : JSG Beuel  2 : 5
F2: FCG: SSV Plittersdorf  3 : 2
F1: FCG : FC BW Friesdorf  6 : 4
E2: FCG : SV Niederbachm  3 : 3 
E1: FCG : Fortuna Bonn  0 : 7
D: SC Mufendorf : FCG  0 : 0
C: FCG : Hertha Bonn  0 : 1
B: JSG Beuel ; FCG  0 : 6
A: SW Merzbach : FCG  3 : 0

Wir danken Markus Nowak mit seinem Unternehmen Home Instead

Was wäre der Jugendfußball ohne Unterstützer oder neudeutsch Sponsoren. Von den Mitgliedsbeiträgen allein sind die Ausgaben für den Spielbetrieb nicht zu leisten. Und mal ganz ehrlich, unsere Jungs freuen sich auch, wenn sie nicht die 20 Jahre alten Trikots aus dem Vereinsfundus auftragen müssen.


An dieser Stelle möchte sich die Jugendabteilung bei Markus Nowak und seinem Unternehmen Home Instead für die Spende von jetzt 3 Trikotsätzen für unsere Junioren bedanken. Unsere E1- und C-Junioren haben sich sehr gefreut und sagen, auch mit engagiertem Einsatz auf dem Platz, vielen Dank.


Nachholspiele unter der Woche 25./26.4.18

7 unserer Junioren-Mannschaften waren unter der Woche im Einsatz, um Spiele, die der Witterung im März zum Opfer gefallen waren, nachzuholen. Die Bilanz mit 4 Siegen und 1 Unentschieden bei 2 Niederlagen kann sich sehen lassen.
Den Auftakt machten am Mittwoch die F1 und F3. Während die F1 beim 2:8 gegen Pech chancenlos war, bot das Spiel unserer Jüngsten ein Wechselbad der Gefühle. Den besseren Start hatten die Gäste aus Wachtberg. Gegen eine anfangs unkonzentriert wirkende Hintermannschaft gelangen 3 Tore. Wer jetzt meinte, mit 0:3 sei die Messe gelesen, kennt unsere 2011er nicht. Das Spiel wechselste die Richtung und bis zur Pause hatten unsere Jungs aus dem 0:3 ein 3:3 gemacht. In der zweiten Hälfte agierten beide Mannschaften etwas vorsichtiger, so dass beiden Teams jeweils nur noch 1 Tor gelang. Am Ende ein 4:4 mit dem alle zufrieden sein konnten. Im Heimspiel gegen Oberkassel setzte unsere C ihre Siegesserie fort. Nun sind es 4 in Folge. Man begann sehr druckvoll und ging auch schnell mit 2:0 in Führung. Wackelig wurde es immer, wenn gewechselt wurde. Die Bank war einfach deutlich schwächer als die Start-Elf. Am Ende aber ein insgesamt verdienter 4:2-Erfolg. Die A-Jugend behauptete mit einem klaren 9:0-Auswärtssieg ihre Tabellenführung.
Am Donnerstag konnte unsere E2 mit einem 8:2-Heimsieg die Tabellenführung festigen. Manko aus Sicht der Trainer waren die "nur" 8 Tore. Bei Hertha Bonn spielten dann parallel unsere F2 und E1. Bei der F2 herrschte akute Personalnot. Erst kurz vor Anpfiff tauchte ein 7. Spieler auf. Ohne Auswechselspieler war es nicht erstaunlich, dass mit zunehmender Spieldauer die Herthaner immer mehr Oberwasser bekamen. Unsere Jungs waren einfach platt. Am Ende ein klares 5:1 für die Gastgeber.
Nach 3 eher schwachen Spielen zeigte unsere E1 einen klaren Aufwärtstrend. Schon nach 2 Minuten stand es 2:0, was der Mannschaft viel Sicherheit gab. Nach 30 Sekunden erzielte Enis mit einem schönen Heber das 1:0 und wenig später setzte sich Caspar nach tollem Pass von Maxi trotz Trikotfesthalten durch und erzielte das 2:0. Hinten brannte kaum etwas an. Die gefährlichste Situation war ein verunglückter Kopfball von Maxi, den Collins aber hervorragend aus dem unteren Toreck fischte. In der zweiten Hälfte fehlte dann etwas die Zielstrebigkeit. Nach Freistoß von Maxi konnte der gegnerische Torhüter den Ball nicht festhalten. Den Abpraller versenkte Enis dann zum 3:0-Endstand im Netz. Gute Leistung unserer Jungs.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F3: FCG : SV Wachtberg  4 : 4
F2: Hertha Bonn : FCG  5 : 1
F1: FCG : FC Pech  2 : 8
E2: FCG : SC Altendorf/Ersdorf  8 : 2
E1: Hertha Bonn : FCG  0 : 3
C: FCG : Oberkasseler FV  4 : 2
A: FC Pech : FCG  0 : 9

Mittwoch, 25. April 2018

Ergebnisse vom Wochenende 21.4.2018

Bis auf die spielfreie F1 waren alle unsere Jugendteams im Einsatz. Die Bilanz von 6 Siegen bei 8 Spielen kann sich wirklich sehen lassen. Den "wertvollsten" Erfolg fuhren wohl unsere A-Junioren ein. Im Spitzenspiel der Staffel 2 standen sich der Tabellenführer und der Zweitplatzierte gegenüber. In einem packenden Spiel behielt unsere A-Jugend mit 4:2 die Oberhand und baute die Tabellenführung aus. Man ist zwar noch nicht durch, aber ein wichtiger Schritt ist gemacht.
Zuvor zeigte unsere B-Jugend eine Top-Leistung. Der Gegner aus Alfter hatte nicht wirklich eine Chance gegen eine hervorragend aufgelegte Godesberger Mannschaft. Zum Teil sehr schöne Tore und am Ende ein ungefährdeter 7:1-Erfolg. Unschön, dass sich zwei Gästespieler mit dem Schlusspfiff noch rote Karten wegen Schiedsrichterbeleidigung abholen mussten.
Nennt man das einen Lauf? Unsere C schaffte den dritten Sieg in Folge. Dabei sah es in Ippendorf anfangs alles andere als gut aus. Mit einer Rumpftruppe von 11 Mann, ein 12. erschien zur Halbzeit, wurde man nach einer Viertelstunde schon geschwächt. Nach einem Gerangel erhielt ein Ippendorfer eine Zeitstrafe, während unserer Spieler mit glatt Rot das Feld verlassen musste. Warum da mit zweierlei Maß gemessen wurde, bleibt ein Geheimnis. Zur Halbzeit hielt sich unsere C mit einem 1:1 aber wacker. Als dann Ippendorf mit 2:1 in Führung ging, sah es bei sehr warmen Temperaturen nicht gut aus für unsere Jungs. Diese packten aber noch einmal einen aus und besonders Musa riss seine Mannschaft mit einer hervorragenden Leistung mit. Der Einsatz sollte sich lohnen. 2:2 und kurz vor Schluss der 3:2-Siegtreffer nach fast einer Stunde Unterzahl, Hut ab!
Das Spiel der D-Jugend gegen Hertha verlief so einseitig, wie es das Ergebnis ausdrückt, 10:0 für unsere Jungs.
Unsere E1 setzte in Friesdorf ihre schwachen Trainingsleistungen fort. Was den Einsatz angeht, kann man der Mannschaft nichts vorwerfen, schaut man sich aber die Gegentore an, kann man nur den Kopf schütteln, wie man solche Fehler machen kann, und das zum großen Teil ohne Druck! Nach schnellem 0:2-Rückstand gelang es durch Tore von Mohammed nach Ecke und Eliso zum 2:2 auszugleichen. Die Freude währte nur kurz, denn Josue bediente vollkommen unbedrängt einen Gegenspieler, der allein in der Mitte vor unserem Tor stand. Schöne Vorlage zum 2:3. Mit dem Pausenpfiff dann ein wirklich schönes Gegentor zum 2:4, wohlgemerkt, die ersten 3 Tore dürfen niemals so fallen. Zu Beginn der zweiten Hälfte war zu merken, dass die Mannschaft wollte. Enis hat nach eigener Balleroberung eine Riesenchance zum 3:4, verzieht aber knapp. Beim Gegenzug landet ein nicht verteidigter Fernschuss unten rechts im Tor. Das war´s dann. Jetzt kamen durch fehlende Wechselmöglichkeiten auch noch konditionelle Probleme hinzu. Am Ende 2:10, zu hoch aber was soll´s. Zweifel am verdienten Sieg der Friesdorfer konnte es jedenfalls nicht geben.
Unsere E2 kam in Adendorf nicht so recht in Tritt. Vielleicht lag es ja am Aschenplatz. Zur Halbzeit lag man jedenfalls mit 3:4 hinten. In der Halbzeit haben die Trainer dann wohl die richtigen Worte gefunden, denn unsere E2 drehte mächtig aus. Resultat am Ende ein 8:4-Auswärtssieg.
Unsere F2 musste beim 1:5 gegen Friesdorf eine weitere Niederlage einstecken. Da passen im Moment die Räder nicht recht zusammen. Da sind richtig gute Jungs am Werk, die aber beim Zusammenspiel zulegen müssen. Potential ist auf alle Fälle reichlich da.
Unsere Kleinsten zeigten, dass es nicht immer auf die Größe ankommt. Mit einer fast reinen 2011er-Mannschaft (nur der Torhüter ist 2010er) ging es in Lessenich gegen eine reine 2010er-Mannschaft, was sich an den Körpergrößen deutlich ablesen ließ. Beim Fußballspielen waren unsere Kleinen aber klar vorne. Man kann zum Teil schon von Kombinationen sprechen, erstaunlich für dieses Alter. Jubeln durften sie auch reichlich. Am Ende ein verdienter 7:1-Erfolg, herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F3: RW Lessenich : FCG  1 : 7
F2: FCG : BW Friesdorf  1 : 5
F1: spielfrei
E2: Alemannia Adendorf : FCG  4 : 8
E1: BW Friesdorf : FCG  10 : 2
D: FCG : Hertha Bonn  10 : 0
C: SF Ippendorf : FCG  2 : 3
B: FCG : VfL Alfter  7 : 1
A: FCG : RW Merl  4 : 2

Samstag, 21. April 2018

14.4. C gewinnt erstes Spiel in neuer Gruppe und das zweite gleich auch

Es gibt so Spiele, bei denen man nicht so recht weiß, wie man sie einordnen soll. Nach Rückzug aus der Sondergruppe spielt unser zusammen gewürfelter Haufen nun in der Normalgruppe und kann auch einige Achtungserfolge gegen starke Gegner aufweisen, Zählbares war aber leider nicht dabei. Im Siel gegen Brüser Berg wurde nun der erste Dreier eingefahren. Geschmälert wurde die Freude etwas, da der Gegner nur 9 Mann aufs Feld brachte. Und diese 9 machten unserer C in der ersten Hälfte das Leben ganz schön schwer. Mit der Überzahl wussten unsere Jungs nichts anzufangen und gerieten sogar das ein oder andere mal in gefährliche Konter, weil das Abspielen wohl nicht zum Repertoire gehört. Gegen Ende der Hälfte dann das 1:0. In der zweiten Halbzeit machte sich dann die nachlassende Kondition des Gegners bemerkbar. Die Lücken wurden größer und jetzt fielen die Tore. Am Ende 6:0, auf das man sich aber nichts einbilden sollte.
Mein Kompliment gilt dem Trainer von Brüser Berg, der das gesamte Spiel sehr engagiert und vor allem immer positiv auf seine Truppe eingewirkt hat. Hut ab.

In einem in die Woche verlegten Spiel kam es am Mittwoch zum Aufeinandertreffen der C-Junioren von Plittersdorf und Godesberg. Unsere C konnte in Top-Besetzung auflaufen und war dem Gegner von der ersten Minute an klar überlegen. Zudem hatte der gegnerische Torhüter wohl nicht seinen besten Tag, so dass unseres Jungs das ein oder andere Tor bejubeln konnte. Habzeit 7:1, Ende 11:1 für unsere Jungs, super.

Die Plittersdorfer sollten sich mal etwas einfallen lassen, wie dort die Spielberichte ausgefüllt werden sollen. PC, Laptop, Internet? Was ist das?

14.4. A-Junioren erreichen Halbfinale im Kreispokal

Es standen sich die aktuellen Tabellenführer der beiden Staffeln der Normalgruppe des Kreises Bonn gegenüber.  Von daher war ein enges Match zu erwarten, aber auch ohne Vereinsbrille muss man sagen, dass die Partie eine ziemlich einseitige Angelegenheit war. Unsere A-Junioren erwischten einen guten Tag, zeigten spielerisch eine tolle Leistung und ließen defensiv fast gar nichts zu. Das frühe 1:0 durch Freistoß von Abdelhak konnte Buschoven ebenfalls per Freistoß ausgleichen. Bei beiden Treffern sahen die Torleute nicht wirklich gut aus. Die Freude über den Ausgleich sollte aber nicht lange währen, denn praktisch direkt nach Wiederanstoß erzielte der an diesem Tag hervorragend aufgelegte Emre das 2:1. Dann kam die Zeit von Dannyking, der in diesem Spiel extrem präsent war und immer wieder Zug zum Tor zeigte. Daher nicht überraschend, dass die Treffer zum 3:1, 4:1 und 5:1 auf sein Konto gingen. Kurz vor Schluss kam Buschhoven noch zum 5:2, was aber nichts an einem hochverdienten Sieg unserer A-Junioren änderte. Im Halbfinale wartet mit dem Bezirksligisten Sechtem ein ganz anderes Kaliber. Aber wie sagt der Kaiser immer: Schaun mer mal.

Bilder zum Spiel gibt es hier: https://photos.app.goo.gl/5e7j3jdIfcZnBee43
Link funktioniert jetzt

14.4. B-Jugend siegt fulminant, verliert jedoch Acharki

Bei sehr gutem Wetter ging es auswärts zum Derby nach Friesdorf, die zuvor zu Hause Wachtberg ein Remis abknöpfen konnten. Godesberg war also gewarnt und wusste worum es heute geht. 

Startelf: Immach - Mannarella, Khabbach (Petrovic), Kosarcic, L. Sertolli - Bozok, B. Sertolli, Acharki (Heta) - Gürman (Chaaboute), Hiadoui (Halm), Dogan

Man wollte seinen Fußball durchziehen und das Spiel ruhig halten, dominant spielen und die Friesdorfer somit ersticken. Anfangs waren sie auch sehr motiviert, verteidigten ganz gut und hielten dagegen. Godesberg fand Minute um Minute besser ins Spiel und erarbeitete sich die ersten Chancen. In der 25. Minute verpasste Acharki den rechtzeitigen Zeitpunkt zum Abspielen den Balles, lässt sich an der Seitenlinie in Bedrängnis bringen, will dann den Ball nach vorne klären und bekommt einen Kontakt vom Friesdorfer Gegenspieler, prallt gegen den Zaun und landet sehr unglücklich, und hat sich dabei leider den Arm gebrochen. Die Godesberger Pechsträhne was schwere Verletzungen angeht besteht also weiter und hat heute Acharki getroffen. Alles alles Gute und eine gute und schnelle Genesung, Bilal!!! 

Die Mannschaft schwor sich kurz vor Wiederanpfiff des Schiedsrichters nochmal ein und wollte den Sieg nun umso mehr. Kuru vorm Pausenpfiff wird ein Angriff über die linke Godesberger eingeleitet, Khabbach, Mannarella auf Dogan, der einen Gegenspieler stehen lässt, auf Hidaoui passt, der direkt ablegt für Gürman, der den Ball Innenpfosten ins Tor schoss. Ein sehr wichtiger und viel umjubleter Treffer.

Zur zweiten Halbzeit verlor Friesdorf mit jeder Minute an Qualität und Godesberg machte mittlerweile ein starkes Spiel, angeführt vom überragenden Bozok an diesem Tage. Bozok erzielte das 2-0 nach Flanke, nimmt den Ball mit der Brust aus der Luft und schießt Volley mit links ein. Das 3-0 erzielt Sertolli nach einem herausragendem Diagonalen Ball von Petrovic das 3-0. Hidaoui wurde aus dem Spiel genommen und man stellte Torhüter Callvin 'Calli' Immach in den Sturm, der diese Rolle im letzten Training bereits kurz übernahm. Halm bekam seinen Einsatz im Tor und machte seine Sache gut. Immach strahlte im Sturm direkt Gefahr aus gegen hilflose Friesdorfer. Erst tanzt er einen Innenverteidiger aus und legt Dogans Tor vor, welches er gekonnt in den rechten Winkel schoss. Danach bekommt er einen tödlichen Pass von Bozok, den er aus dem Lauf am herauseilenden Torhüter vorbeispitzelt. 2 Scorerpunkte als Torwart, kann man auf jeden Fall mal so machen! 

Ansonsten war es ein vollkommen verdienter Sieg, Friesdorf hatte gar keine Torchance und hatte keine Kontrolle. Godesberg war stark wie letzte Woche schon und siegte hochverdient. 

Gute Besserung geht raus an Acharki, der dem Team wie Berhorst fehlen wird, doch auch das wird unser Team in dieser Saison wie so oft kompensieren können. 
erstellt von B-Junioren 

Montag, 19. März 2018

Fußball bei Eiseskälte - die Ergenisse vom Wochenende 17.3.2018

Nachdem man in der letzten Woche bei angenehmen Temperaturen am Spielfeldrand stehen konnte, legte an diesem Wochenende gab der Winter ein hoffentlich letztes Stelldichein. Bei Temperaturen unter Null, durch den eisigen Wind gefühlt noch deutlich kälter, wurden alle Beteiligten schon auf eine harte Probe gestellt. Nur wenige Spiele im Kreis fielen den aüßeren Bedingungen zum Opfer, die Spielflächen zeigten sich insgesamt gut bespielbar.
Unsere Kleinsten mussten klare Niederlagen einfahren, wobei sich unsere F3 aber besonders in der zweiten Hälfte ganz hervorragend präsentierte. Mittlerweile besteht diese Mannschaft fast ausschließlich aus 2011er-Bambini, die meist gegen Kinder des Jahrgangs 2010 antreten müssen. Körperlich ist das eine ganz andere Hausnummer. So waren auch dieses mal die Gäste vom GFV, die nur 2 2011er aufboten, deutlich größer, so dass einigen unserer Spieler die Angst anzumerken war, sich mit diesen Riesen anzulegen. Die Quittung war ein 0:4 zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte legten die Kleinen aber die Scheu ab und zeigten den staunenden Gästen mal, was Fußball ist. Kobinationen sieht man in diesem Alter selten, hier durften sie bewundert werden. Lohn des guten Fußballs war ein 1:1 in der zweiten Hälfte, Hut ab.
Unsere F1 musste innerhalb 48 Stunden 2mal ran. Beide Spiele wurden knapp aber verdient gewonnen, am Donnerstag in Plittersdorf und am Samstag gegen Oberkassel.

Zu ungewohnter Uhrzeit musste unsere E1 in Plittersdorf ran, da das Spiel schon um 12 Uhr startete. Dass um diese Zeit auch noch Kinder in der Schule sind, interessiert wohl niemanden.Mit etwas eingeschränkter Besetzung zeigte sich, dass unseren Jungs der Zug zum Tor verloren gegangen ist. Anstatt den Ball einfach in die Kiste zu schieben wird frei vor dem Torhüter die Trickkiste ausgepackt und das Unmögliche versucht. So zeigte die erste Hälfte zwar ein klares Übergewicht unserer Jungs, Zählbares kam dabei aber nicht heraus. In Hälfte zwei kam dann der Gastgeber auf und begünstigt durch sehr passives Abwehrverhalten landete der Ball zur 1:0-Führung im Netz. Was in den nächsten gut 5 Minuten passierte, haben wir bei unseren Jungs schon lange nicht gesehen. Es herrschte das absolute Chaos in der Hintermannschaft, wobei aber auch keine Unterstützung des Mittelfelds zu sehen war. Torhüter Collins verhinderte 2mal ein mögliches 0:2, was wohl die Entscheidung gewesen wäre. Nach dieser Schwächephase schlug das Pendel aber wieder in die andere Richtung. Auf einmal wurde druckvoll agiert und man kam zu einigen Chancen. Nach einem schönen Pass scheitert David am Torhüter, kann aber den Abpraller sichern. Anstatt es dann erneut zu versuchen sieht er den mitgelaufenen Caspar, legt quer und dieser hat keine Mühe, den Ball zum Ausgleich ins Tor zu befördern. Danach noch einige gute Chancen, aber es blieb beim insgesamt gerechten Unterschied.

Was ist nur bei den D-Junioren los? Zu Beginn der Saison hatten wir reichlich Spieler, um zwei Mannschaften inklusive Auswechselspieler aufzubieten. An diesem Wochenende standen ganze 9 Spieler auf dem Platz, von denen 2 vom Alter zur E-Jugend gehören. Wo sind die alle hin? Kümmern wir uns um die, die da sind. Die 9 Burschen auf dem Feld lieferten ein richtig gutes Spiel ab. Leider überwog so manches mal der Eigensinn, so dass viel zu selten oder zu spät abgespielt wurde. Zur halbzeit ein klares Übergewicht unserer Jungs, aber die bange Frage: "Was macht die Kraft?" In der zweiten Hälfte kam der Gegner auf und unsere D hatte etwas Mühe, sich zu wehren. Mit zunehmender Spielzeit ließ der Druck des Geners nach und das Spiel verlagerte sich in die Hälfte des Gegners. Kurz vor Schluss wurde unser quirliger Stürmer im Strafraum von den Beinen geholt. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt. Kurz darauf der Schlusspfiff und ein unterm Strich verdienter 1:0-Erfolg.
Beim Spiel unserer C setzten unsere Jungs zu Beginn und am Schluss die Ausrufezeichen. Dazwischen gehörte das Spiel den Gästen aus Friesdorf, die in Sachen Zusammen- und Laufspiel mindestens eine Klasse besser waren. Nach nicht einam einer Minute führte unsere C durch einen schnellen Angriff über die linke Seite mit 1:0. Danach auf unserer Seite viel Stückwerk, alles wird allein versucht. Warum steht da wohl mehr als ein Spieler mit rotem Trikot auf dem Feld? ganz anders die Blauen. Sie liießen Ball und Gegner laufen und kamen bis zum Schluss zu "nur" 4 Toren, da sie mit ihren Chancen mehr als fahrlässig umgingen. So setzte unser Team nach schöner Einzelleistung, was auch sonst, den Schlusspunkt mit dem 2:4. Verdiente Niederlage gegen einen in allen Belangen besseren Gegner.
Das Spiel unserer B gegen Sechtem verkam zum Muster ohne Wert.Sechtem brachte ganze 8 Mann aufs Feld und trat auch nur an, um den Sondergruppenplatz nicht durch wiederholtes Nichtantreten zu verlieren. Die 8 Spieler gingen aber mit einer guten Einstellung ans Werk und wehrten sich nach Kräften. Zu Beginn taten sich unsere Jungs nicht ganz so leicht, hatten dann aber bald den Dreh raus. Ball und Gegner laufen lassen und die Lücke finden. Nach etwa 10 Minuten das 1:0. Diesem sollten bis zur Halbzeit noch 3 Treffer folgen. Da diese erste Hälfte nicht spurlos an den Sechtemern vorbei gegangen war, und die Mannschaft weiter dezimiert war, wurde das Spiel auf Wunsch des gegnerischern Trainers abgebrochen.

Die Ergbenisse im Einzelnen:

A: 1.FC Rheinbach : FCG  verschoben auf Mi
B: FCG : Salia Sechtem  Abbr. bei 4 : 0
C: FCG : BW Friesdorf  2 : 4
D: FCG : RW Merl  1 : 0
E1: SSV Plittersdorf : FCG  1 : 1
E2: spielfrei
F1: SSV Plittersdorf : FCG  2 : 3
F1: FCG : Oberkasseler FV  4 : 3
F2: SV Niederbachem : FCG  7 : 4
F3: FCG : Godesberger FV  1 : 5

Dienstag, 13. März 2018

Erster kompletter Spieltag nach der Winterpause, die Ergebnisse vom 10.3.18

Was hat sich getan in der Winterpause? Beim Umbau unseres Platzes leider gar nichts. Da liegt ein wunderschönes Grün und es wären nur noch wenige Arbeitstage, aber leider werden wir immer wieder vertröstet. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt heißt es so schön, und so könnte es auf einmal ganz schnell gehen. Drücken wir die Daumen.

Aufgrund nicht vorhandener Trainingsbeteiligung hat sich unsere D2 praktisch selbst abgemeldet. Ohne Spieler ist nun mal kein Spielbetrieb möglich, was den Verein dazu zwang, die Mannschaft, natürlich unter Zahlung einer Strafgebühr, beim Kreis abzumelden. Wenn unser neuer Paltz dann endlich fertig ist, brauchen diese Spieler aber gar nicht erst versuchen, wieder bei uns anzufangen. Wir haben ein gutes Gedächtnis. Unsere C haben wir aus der Sondergruppe abgemeldet, da sie absolut chancenlos war. Die Jungs starten nun in der Normalgruppe und die ersten Spiele belegen, dass die Entscheidung richtig war. Man bewegt sich auf Augenhöhe zu den anderen Teams, was den Jungs die Motivation wieder zurück bringt.

Nachdem einige Teams schon Ende Februar den Spielbetrieb aufgenommen haben und letzte Woche der komplette Spieltag dem Schnee zum Opfer fiel, startete an diesem Wochenende der erste Spieltag mit voller Besetzung von F bis A. Den auftakt machte die B, die schon am Freitagabend in Oberkassel antreten musste. Leider ging das Spiel knapp verloren. Die F2 startete mit einem nicht erwarteten Erfolgserlebnis in die Rückrunde. 4:1 wurden die Fortunen bezwungen. Bei der Niederlage unserer F3 gegen Al Hilal hileten unsere Kleinsten lange Zeit sehr gut mit und waren in der zweiten Hälfte dem Ausgleich nah. In den letzten Minuten machten sich dann die doch sehr großen Körperunterschiede bemerkbar. Im Spitzenspiel 1. gegen 2. konnte unsere E2 die Tabellenspitze verteidigen. Mit einem 2:1-Sieg baute man den Vorsprung um weitere 3 Punkte aus.

Sehr schwer tat sich lange Zeit unsere E1 gegen Tabellenschlusslicht Pech, was hauptsächlich daran lag, dass man den Gegner auf die leichte Schulter nahm. Schon beim Aufwärmprogramm waren die Jungs überhaupt nicht bei der Sache, alberten nur rum und waren nicht in der Lage einen sauberen Ball zu spielen. So gestaltete sich dann auch das Spiel: zwar drückend überlegen, aber unkonzentriert und schlampig bei den Pässen und Abschlüssen. Chancen über Chancen, die dann aber zum Teil kläglich verdaddelt wurden. Gegen Ende der ersten Hälfte kam dann der Gast sogar kurzzeitig auf, denn es war ihm nicht entgangen, dass da vielleicht etwas zu holen wäre. Vor der Halbzeit noch einmal Aufregung. Der Ball landete im Pecher Tor, aber irgendwie war der Torhüter zu Fall gekommen, ob durch einen Godesberger oder Pecher oder durch Ungeschick, konnte seitens der Kinder nicht geklärt werden. Entscheidung Tor zählt nicht. In der Halbzeitpause war dann einiges zu klären. Viel besser wurde die zweite Hälfte nicht, aber doch etwas.Die Chancenverwertung war immer noch unter aller Kanone, lag aber nicht mehr bei 0%. 3 mal landete der Ball in des Gegners Maschen, über das ganze Spiel gesehen hätte es 5-10mal so oft sein können. Am Ende schaffte es Caspar dann noch aus einer Riesenchance einen Konter des Gegners zu machen, der dann mit dem Schlusspfiff zum 1:3 im Netz landete. An einem guten Tag hat den unserer Keeper, aber warum sollte er einen besseren Tag als der Rest des Teams haben? Nächste Woche wird eine deutlich andere Leistung erforderlich sein.
Bei unsere D1 ist so ein bisschen der Wurm drin, wieder knapp verloren. Auch unsere C verlor, jetzt schon zum dritten mal in Folge, mit einem Tor Unterschied. In Unterzahl einen 2-Tore-Rückstand aufgeholt, um dann kurz vor Schluss durch einen Elfmeter zu verlieren. Ärgerlich, aber die Jungs machen sich.
Das Spiel unserer A-Jugend bot vor allem neutralen Zuschauern Unterhaltung pur. Viele Tore, Führungswechsel und ein dramatischer Schlusspunkt. So kann Fußball sein. Zuerst ging der Gast aus Beuel mit 2:0 in Führung. In der ersten Halbzeit gelang unserer A der Anschlusstreffer, so dass es mit 1:2 in die Kabinen ging. Aus dem 1:2 machten unsere Jungs dann ein 3:2, mussten aber bald den 3:3-Ausgleich hinnehmen. Auch das 4:3 unserer A konnten die Beueler egalisieren, um dann kurz vor Schluss durch ein Eigentor das entscheidende 5:4 für Godesberg zu erzielen. Es war sicher nicht die beste Leistung unserer A diese Saison, aber die drei Punkte zählen genauso, so dass unsere Jungs weiter an der Tabellenspitze stehen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F1: spielfrei
F2: FCG : Fortuna Bonn  4 : 1
F3: ISC Al Hilal : FCG  1 : 7
E1: FCG : FC Pech  3 : 1
E2: FCG : FC Flerzheim  2 : 1
D1: VfL Rheinbach : FCG  3 : 2
C: JSG Beuel : FCG  4 : 3
B: Oberkasseler FV : FCG  3 : 2
A. FCG : JSG Beuel  5 : 4